Ku koncertu slovenskej vokálnej a organovej hudby „Emitte spiritum tuum“

Na turíčnu nedeľu (4.6.2017) sa v Denkendorfe v Auferstehungskirche konal koncert slovenskej vokálnej a organovej hudby „Emitte spiritum tuum“. Na koncerte účinkovali okrem nášho organistu Ľuboša Ihringa aj slovenské sopranistky Jana Pastorková a  Dominika Machutová. Koncert bol veľmi úspešný a radi vám sprostredkujeme ohlas odborníka z publika, Joachima Pappe.
Touto cestou by sme umelcom chceli poďakovať aj za hudobné obohatenie a skrášlenie slovenskej sv. omše v Stuttgarte na nedeľu Zoslania Ducha Svätého.

 

Der Kirchenmusiker Ľuboš Ihring organisiert in der Auferstehungskirche und in der Klosterkirche Denkendorf den Konzertzyklus „Musik am Sonntag“, der in diesen Jahr einen vielfältigen Blick auf die Orgelmusik in immer wieder neuen Konstellationen bringt. Darüber hinaus werden verschiedenste Musikinstrumente und Singstimmen vorgestellt. Am Pfingstsonntag (4.Juni 2017) hörten wir aus dem Schatz der Kirchenmusik ausschließlich slowakische Orgel-und Vokalmusik. Zusammen mit Ľuboš Ihring traten die slowakischen Sopranistinnen Jana Pastorková und Dominika Machutová auf. Die ausgezeichnete Moderation von Wolfgang Robel brachte dem Publikum die Werke nahe. Im Konzert erklangen Werke ab dem 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Die Duette aus der Sammlung „Harmonia caelestis“ eröffneten den Abend. Neben den Kompositionen in lateinischer Sprache bekamen wir auch die Möglichkeit, die wohlklingende slowakische Sprache in mehreren Liedern in der hervorragenden Interpretation von Dominika Machutová zu hören. Im „Ave Maria“ von Mikuláš Schneider-Trnavský, deren erste Fassung ein Kanon für Violine und Singstimme mit Orgelbegleitung ist, bildeten die beiden Sopranistinnen ein sehr kompaktes Duo. Die Traurigkeit der Texte des „Stabat Mater“, die Ivan Parík in einer dramatisch starken Musik zusammengefasst hat, wurde von Jana Pastorková mit einer beeindruckender emotionalen Tiefe interpretiert. Ľuboš Ihring war für die Sängerinnen ein zuverlässiger Partner an der Orgel. Er spielte auch solistisch Orgelwerke aus der 1.Hälfte des 20.Jahrhunderts. Ein großer Genuß war wieder einmal seine Orgelimprovisation, die er diesmal über ein Gedicht von Hl. Edith Stein dargeboten hat. Am Ende des Konzerts erklang ein beeindruckendes Duett mit Orgelbegleitung „Emitte Spiritum tuum“ des zeitgenössischen slowakischen Komponisten Ľuboš Bernáth. Dieses Werk, das als Auftragskomposition extra für dieses Konzert komponiert wurde, hatte also seine Uraufführung bei uns in Denkendorf.

Joachim Pappe

You may also like...